Sant´Egidio

Die Gemeinschaft Sant’Egidio ist eine christliche Laienbewegung und zählt zu den neuen Geistlichen Gemeinschaften.  Gegründet wurde Sie 1968 in Rom von Andrea Riccardi, einem damals 18 jährigen Schüler, der verstanden hatte, dass man die Welt verändern muss und jeder dafür Verantwortung trägt. Er sammelte Jugendliche um sich, las mit ihnen das Evangelium und ging zu den Armen und Ausgegrenzten Roms.  Sant’Egidio ist eine echte Laiengemeinschaft, die 1986 vom Vatikan als „Öffentlicher Verein von Gläubigen“ anerkannt wurde. Sie hat sich in mehr als 73 Ländern der Welt verbreitet, vor allem in Afrika, uns lebt die Freundschaft mit den Armen im Geist des Evangeliums, setzt sich für die Weitergabe des Evangeliums vor allem unter Jugendlichen ein und arbeitet in vielen Regionen für den Frieden. Die Mitglieder von Sant’Egidio arbeiten kostenlos.

Sant’Egidio in München

In München ist Sant’Egidio seit mehreren Jahren aktiv und seit 2011 hat sie ihren Münchner Hauptsitz im Pfarrverband St. Sylvester und St. Ursula. Das Hören auf das Wort Gottes im gemeinsamen Abendgebet und die Freundschaft mit den Armen stellen den Mittelpunkt des Lebens der Gemeinschaft dar. Die Einsamkeit vieler alter Menschen, besonders in Altenheimen, veranlassten Sant’Egidio schon seit Jahren Freunde der alten Menschen zu werden und sie bis zum Tod zu begleiten. Jugendliche von Sant’Egidio gehen freitags auf die Straße um dort obdachlosen Menschen etwas zu Essen und zu trinken, vor allem aber das Gespräch und die Freundschaft anzubieten. Seit diesem Jahr ist in St. Sylvester dadurch eine „Mensa Sant’Egidio“ entstanden, ein kostenloses Mittagessen in einer freundschaftlichen Athmosphäre, zu dem vor allem ärmere, ältere, einsame und bedürftige Menschen kommen. Nachdem im letzten Jahr viele Flüchtlinge München erreichten, beschloss die Gemeinschaft in der Bayernkaserne kostenlosen Deutschunterricht für erwachsene Flüchtlinge anzubieten (jeden Samstag) und Studenten der Gemeinschaft bauten eine „Friedensschule“ (jeden Freitag) für die Flüchtlingskinder auf.

Festmahl an Weihnachten

Ein Höhepunkt des Jahres ist das Weihnachtsmahl 25. Dezember, zu dem alle Freunde aus der Mensa, der Sprachschule, die alten Menschen zu einem Mittagessen eingeladen sind. Wer sich hier beteiligen möchte, ist herzlich willkommen.

Öffentliche Gebete der Gemeinschaft

Sie sind immer herzlich zu unseren Abendgebeten eingeladen. Das gemeinsame Gebet der Gemeinschaft ist im oft so turbulenten und intensiven Leben in der Großstadt ein Moment um innezuhalten, Ruhe zu finden, den Blick auf Jesus zu richten, sein Wort zu hören und begleitet von schönen Gesängen unsere Anliegen und die Sorgen der Welt zum Herrn zu bringen.

Jeden Montag und Freitag
20:00 Uhr Pfarrkirche St. Sylvester
 

Gebete für den Frieden und Gebete für die Kranken:

Jeden 1. und 3. Mittwoch des Monats
19:00 Bürgersaalkirche
(die genauen Termine entnehmen Sie bitte den Plakaten)

 

Teilnahme am Dienst mit den Armen

In dieser Zeit,  in der Papst Franziskus aufruft eine arme Kirche für die Armen zu sein, laden wir Sie herzlich ein unsere Dienste für die Armen kennenzulernen und dabei mitzuhelfen. Wenn Sie sich regelmäßig oder auch nur ab und zu mit uns engagieren möchten und wenn Sie mehr über unsere Aktivitäten erfahren möchten, können Sie uns gerne kontaktieren.

Wer sich für einen der Dienste (bei den alten Menschen, in der Mensa, bei den Deutschkursen) interessiert, kann sich gerne an uns wenden: Ursula Kalb, Mail: info@santegidio-muenchen.de oder telefonisch unter 089 38667680.