Eine-Welt-Laden

Im Eine - Welt - Laden werden Produkte aus dem "fairen Handel" angeboten.

Was zeichnet den "fairen Handel " aus?

Kleinbauern aus verschiedenen Ländern (Mittel- und Südamerika, Afrika, Asien, aber auch z.B. Österreich) verkaufen ihre Produkte an "faire Handels- organisationen" (z.B. gepa) zu festen Preisen, die deutlich über den Weltmarktpreisen liegen. Durch Beratung und günstige Darlehen bekommen die Bauern die Möglichkeit ihre Produkte auch so weit als möglich eigenständig zu verarbeiten. Z.B. beim Kaffee: Reinigung, Trocknung und Auslese der Bohnen. Dadurch verdienen sie weit mehr und das auf einer sicheren Basis, die sie die Gegenwart und die Zukunft besser planen läßt. - Es gibt genügend zu Essen, die Menschen können auf ihrem Land leben und arbeiten, müssen sich nicht woanders zur Arbeit verdingen, Kinder können vermehrt in die Schule gehen, die medizinische Versorgung kann besser werden. Noch ein Beispiel von den Philippinen: Auf dem Weltmarkt konnten nur die großen Mangofrüchte verkauft werden. Begünstigt durch den " fairen Handel ", verarbeiten die Bauern dort nun die kleineren Früchte zu getrockneten Mangos und "Mango Monkeys"   (eine Art Gummibärchen) und gewinnen somit ein neues Arbeits- und Verdienstfeld. Viele Produkte haben bereits Bio-Qualität, was unsrer eigenen Gesundheit zugute kommt, aber auch der der produzierenden Bauern, die nicht mehr diesen gesundheitsschädlichen Substanzen ausgesetzt sind.

Tee, Kaffee, Kakao, Espresso, Süßigkeiten, Gewürze, Reis etc. werden einmal pro Monat vom ehrenamtlichen Eine-Welt-Laden Team nach dem Sonntagsgottesdienst vor der Kirche angeboten (meist in Zusammenhang mit dem Kirchentee).

Beim Kauf von Produkten des "fairen Handels" erhalten Sie qualitativ hochwertige Waren und helfen damit anderen Menschen eine eigene Existenz aufzubauen (Hilfe zur Selbsthilfe).

Schauen Sie doch einfach mal vorbei. Das würde uns sehr freuen.

Unsere nächsten Termine im zweiten Halbjahr 2018 sind:

  • 23. September
  • 14. Oktober
  • 18. November
  • 16. Dezember

und im ersten Halbjahr  2019

  • 27. Januar
  • 24. Februar
  • 24. März
  • 28. April
  • 26. Mai
  • 23. Juni
  • 21. Juli