Pfarrkirche Sankt Sylvester

Sankt Sylvester - der "alte" Kern

Wir begrüßen Sie auf den Seiten der Pfarrei Sankt Sylvester im Pfarrverband Altschwabing. Sie finden hier unter anderem Informationen über das Leben in der Pfarrei, Gremien und Gruppierungen und vieles mehr.

Termine für Gottesdienste und Veranstaltungen, Bilder und redaktionelle Inhalte erhalten Sie auf unserer übergeordneten Seite des Pfarrverbandes Altschwabing.

Die katholische Stadtpfarrkirche St. Sylvester im Münchener Stadtteil Schwabing ist die frühere Dorfkirche Schwabings und gehört zu den ältesten Kirchorten im heutigen Stadtgebiet. St. Sylvester in der Biedersteiner Str. 1 befindet sich im früheren Dorfkern, heute Alt-Schwabing genannt, nahe dem Englischen Garten.

Bereits 782 bei der Gründung von Swapinga, dem heutigen Schwabing, dürfte am Ort der heutigen Sylvesterkirche am Biederstein eine Kirche aus Holz und Lehm gestanden haben, lange bevor es München gab. Um 1200 stand an der gleichen Stelle eine romanische Kirche. Teile dieser Kirche und des Turms existieren heute noch. Später haben die Schwabinger die Kirche erweitert und gotisiert, bis sie um 1660 eine frühbarocke Innenausstattung erhielt. Sie gehörte lange als Kuratie zu Thalkirchen-Sendling und war der Heiligen Ursula geweiht. Obgleich die "Schwabinger Dorfkirche" eine der ältesten in München ist, wurde sie erst vor 200 Jahren am 27.02.1811 zur Pfarrei erhoben.

Nach dem Neubau der Pfarrkirche am Kaiserplatz 1897 erhielt auch diese das Patronat der Heiligen Ursula. Als dann die Pfarrei 1920 geteilt und 1925/26 an die alte Ursulakirche eine neue Kirche angebaut wurde, erhielt diese als Patronat den bisherigen Conpatron, St. Sylvester. Seit dieser Zeit dient sie der neuen Pfarrei als Pfarrkirche.

Sie ist die einzige Kirche mit diesem Namen in der Erzdiözese München und Freising, eine der wenigen Doppelkirchen und eine beliebte Hochzeitskirche über die Grenzen Schwabings hinaus.